Ferdinand Macketanz

                 
           

Der 1902 in Posen geborene Maler Ferdinand Macketanz erfährt seine künstlerische Ausbildung an der Kunstakademie Düsseldorf. Zeitlebens unternimmt er Studienreisen vornehmlich in südliche Gefilde, wo er Anregungen zu seinen stets gegenständlich ausgeführten Landschaften, Stilleben und Portraits in starken Farben empfängt: „Ich schwanke ständig zwischen dem Wunsch, kühle und unpersönliche Farben und Formen – wenn Sie so wollen: gegenstandslos – nebeneinander zu setzen und dem Wunsch, romantische, das Gefühl nicht verleugnende Bilder zu malen.“ Dieses eher untypische, dem neusachlichen Stil zuzuordnende Werk ohne nähere Angabe des Entstehungsjahres zeigt als Hauptmotiv eine Schiffsschaukel, die in ihrer Bewegung formatfüllend und mit kalten Farben in einen menschenleeren Bildraum gesetzt, ausgesprochen geheimnisvoll wirkt.  

 
 

 

 

 

 
 
 
 
 
 

Ferdinand Macketanz

Schiffschaukel, Öl auf Leinwand

           
  [ HOME ]  
  <<

<

>

>>